Myanmar

Wertung:
Myanmar
zoom vergrößern

Myanmar, früher Burma, zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Nach etwa 50 Jahren Militärdiktatur versucht das Land, seit Beginn der Demokratisierung ab 2010, wieder langsam Fuß zu fassen. Um die Stadt Taunggyi wurde vor etwa 4 Jahren eine Kooperative, bestehend aus 135 Dörfern mit je etwa 100 Familien, gegründet. Die Kaffeebäume wachsen verstreut in den Bergen im Mischwald, zum Teil in unwegsamem Gelände. Daher können sie nur mit der Hand geerntet werden. Das hat den Vorteil, dass nur die reifen, aromatischen Kaffeekirschen gepflückt werden. Der Kaffee ist komplett organisch angebaut, allerdings nicht biozertifiziert.
Einen Teil der Kaffeeaufbereitung, bei dem aus den Kaffeekirschen die rohen Kaffeebohnen gewonnen werden, können die Kaffeebauern jedoch nicht selbst durchführen. Der Kaffee muss daher durch unwegsames Gelände in das benachbarte Thailand gebracht werden. Der letzte Schritt der Aufbereitung findet dann auf der Doi Chang Farm statt, von der auch unser "Doi Chang" Kaffee stammt. Wie auch schon beim Doi Chang Projekt, übernehmen Jürgen Wittman und seine Frau Avou, die aus einem nordthailändischen Kaffeedorf stammt, die Organisation des Myanmar-Projekts.
Der Myanmar ist ein kräftiger, komplexer Kaffee mit karamellig-fruchtigen Noten. Die Hauptgeschmacksmerkmale Süße, Säure und Mundgefühl ergeben einen runden, harmonischen Kaffee.

100% Hochland Arabica

Vorwiegend geeignet für: Filterkaffee, Pressstempel, Karlsbader Kanne, Vollautomat (Kaffee), Siebträger

Fair gehandelt.

250 g 500 g 1000 g
29,60 €/kg 27,80 €/kg 27,00 €/kg
Mahlgrad:
Gewicht:
Preis: 27,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Anzahl: 
Kommentare
Copyright MAXXmarketing Webdesigner GmbH

 

 


Erweiterte Suche

Äthiopischer Sidamo

 

Reinsortiger Plantagenkaffee

Der Äthiopische Sidamo besticht durch seine schokoladige Fülle und die leichte Fruchtnote.

 

ab 5,90€

ab 4,90€

 

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

 

Angebot nur gültig im Online-Shop und solange der Vorrat reicht.